Herausforderung Demokratie

Demokratie ist mehr als
Lotto ohne Ausschüttung

 

Demokratie_D_Objekt

Herausforderung Demokratie
Herausgegeben von NCCR Democracy, Hanspeter Kriesi, Lars Müller
16,5 x 24 cm, 528 Seiten
340 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-03778-296-5, Deutsch
ISBN 978-3-03778-396-2, Englisch
EUR 45.– CHF 55.–
Portofrei bestellen
Für Bestellungen aus der Schweiz bitten wir zu beachten, dass die Verrechnung in Euro zum Tageskurs erfolgt.
Erhältlich auch im gut sortierten Buchhandel.

Seit der Antike und bis heute wird darüber diskutiert, ob Demokratie nun die beste Staatsform sei und welches die Merkmale einer guten Demokratie sind. Sicherlich gibt es nicht die «perfekte» Demokratie. Demokratisch regierte Staaten stellen sich der schwierigen Balance zwischen Gleichheit und Freiheit, Mehrheit und Minderheit, einer geordneten Gemeinschaft und einem lebendigen Meinungspluralismus. Demokratie fordert – und ist als System selbst gefordert, angesichts von Globalisierung und digitaler Medienentwicklung.
Vor diesem Hintergrund und aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Asien oder in der arabischen Welt wird immer wieder gefragt, ob die Demokratie noch zeitgemäss sei. Aber ja ! Demokratien sind leistungsfähiger und friedenssichernder als andere Regierungsformen. Herausforderung Demokratie zeigt auf, warum. Als visuelles Lesebuch nutzt es die vermittelnde Kraft des Bildes neben den Argumenten der Sprache. Es ist ein umfassendes Kompendium zur Geschichte und Entwicklung der Demokratie und bietet Einblick in die aktuellen Debatten.

Herausgeber

Herausgeber

 

NCCR Democracy

Der NCCR Democracy ist ein interdisziplinäres Forschungsprogramm, das die wichtigsten Herausforderungen für die Demokratie im 21. Jahrhundert untersucht. Diese sind auf zwei Entwicklungen zurückzuführen: einerseits auf die Globalisierung und andererseits auf den zunehmenden Einfluss der Medien auf die Politik (Mediatisierung). Ihre Auswirkungen stellen die demokratischen Institutionen vor zahlreiche neue Herausforderungen und Probleme, für die bisher noch keine befriedigenden Lösungen gefunden wurden. Dies hat die Experten des Schweizerischen Nationalfonds und den Schweizerischen Bundesrat 2005 dazu bewogen, die Demokratieforschung zu einem nationalen Forschungsschwerpunkt zu machen. Der NCCR Democracy realisiert eine in Europa einmalige Verbindung der beiden Fachgebiete Politikwissenschaft und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften.

http://www.nccr-democracy.uzh.ch/

 

Lars Müller Publishers

Lars Müller Publishers ist ein international tätiger Projektverlag und wurde 1983 aus bibliophiler Leidenschaft von dem Gestalter Lars Müller in Baden/Schweiz gegründet. Der Verlag hat sich weltweit in Fachkreisen einen Namen gemacht mit sorgfältig edierten und gestalteten Publikationen zu den Themen Architektur, Design, Fotografie, Kunst und Gesellschaft. In enger Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren entwickelt Lars Müller Publikationen von hoher Eigenständigkeit und in bester Herstellungsqualität. Der Verlag stellt sein Programm als «Schule des Sehens» vor, als präzise Auswahl aus der Flut visueller Ereignisse und versammelt Autoren, Gestalter und Künstler, die ihrerseits für Qualität und Auseinandersetzung einstehen und das internationale Interesse an diesem kleinen Schweizer Verlagshaus erklären.

http://www.lars-mueller-publishers.com/de/

Stimmen zum Buch

Stimmen zum Buch

 

12/2013, Kunstbulletin Schweiz

Demokratie ist kein einmal erreichter Zustand, sondern muss immer wieder diskutiert und verhandelt werden – wozu dieses Buch in hohem Masse animiert.

 
3. November 2013, NZZ am Sonntag

Ein Buch, dem man viele Leser wünscht.

 
17. Oktober 2013, Die ZEIT Schweiz

…ein Alphabet des Demokratie-Diskurses über alle Kontinente. Tatsächlich leistet Herausforderung Demokratie Pionierarbeit.
[...] …die Publikation aus dem Hause Lars Müller ist ein Ereignis, eine Wuchtbrumme…

 
16. Oktober 2013, NZZ

Demokratie zum Anschauen

 
7. Oktober 2013, SRF 2 Kultur, Kultur Kompakt

…eine anregende Lektüre

> Kultur Kompakt (Minute: 13:32)
 
29. September 2013, infosperber.ch

Die Vielzahl der äusserst kompetenten Fachautoren und die Weite der eingebrachten Blickwinkel auf das Thema «Demokratie» machen das Buch zum publizistischen Ereignis.

> infosperber.ch